Behandlungsphilosophie

Meine therapeutischen Leitlinien ergeben sich aus folgenden Fragen:

• Wie ist es genau zu dieser Störung bzw. den Schmerzen gekommen?
• Was sind die Hintergründe?
• Was genau braucht es, damit der Körper und das ganze System Mensch in eine
    Selbstheilung oder Selbstregulierung kommt?

Es hat sich gezeigt, dass Schmerzen und auch Krankheiten eine Möglichkeit des Körpers sind, auf bestimmte Probleme hinzuweisen, die sowohl seelisch-emotionalen Ursprungs sind oder unterschiedlichen Störfeldern zugrunde liegen können, wenn es sich nicht um ein direktes Trauma des Körpers, z.B. Unfall handelt. Es gibt eine einfache Regel: Wenn die Energien im Körper Harmonisch fließen, ist der Mensch gesund. Umgekehrt bedeutet das, wenn die Energien ins Stocken geraten oder nicht fließen, kommt es zu Krankheiten und Schmerzen. Dabei spielen die vielen und unterschiedlichen Stressfaktoren eine große Rolle. Je mehr Stress der Mensch erfährt, desto schlechter greifen die Selbstheilungskräfte.
Stress kann von einer oder mehreren Narben herrühren, die den Fluss der Akupunkturlinien (Meridiane) unterbrechen, ein Geburtstrauma, Mobbing auf der Arbeit und vieles mehr.
Zuviel Stress führt zu einer Überforderung der Selbstregulation und somit zu Schmerz und Krankheit. Schafft man es aber, die Stressoren zu verringern (z.B. Narben, die entstört werden), kann der Körper wieder besser auf seine eigene Selbstheilung zurückgreifen.

Ich bin bei der Behandlung letztendlich ein Impulsgeber und Unterstützer für die Selbstregulation. Dabei stimme ich meine Behandlung auf jeden Patienten individuell ab.

Zusammenfassend unterstütze ich Sie dabei:

• Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren
• die Struktur ins Gleichgewicht zu bringen
• Möglichkeiten zu finden, den Heilungsprozess aktiv zu unterstützen
• Energien zu harmonisieren